Fette und Öle

Veröffentlicht von

Fett gehört neben Kohlenhydraten und Eiweiß zu den Hauptnährstoffen

  • es enthält lebensnotwendige Fettsäuren, die unser Körper braucht um Hormone oder Zellwände aufzubauen
  • Fett versorgt uns mit fettlöslichen Vitaminen A, D, E und K
  • es schützt unsere Organe wie ein Polster vor Verletzungen und dient als Wärmeisolator
  • Fett ist ein wichtiger Geschmacksträger

Eine fettreiche Ernährung kann aber zu Übergewicht führen, da es mit 9kcal pro Gramm doppelt so viel Energie liefert wie dieselbe Menge Kohlenhydrate und Eiweiß. (1g = 4kcal)

Die Zusammensetzung der Fette hat Auswirkung auf unsere Gesundheit, man unterscheidet zwischen gesättigten, einfach ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Gesättigte Fettsäuren

Kommen vor allem in tierischen Lebensmitteln wie Butter, Schlagobers, Wurst und Käse, aber auch in pflanzlichen Fetten wie Palmöl oder Kokosfett vor. Einige dieser gesättigten Fettsäuren wirken sich ungünstig auf die Blutfettwerte aus und können zu einem Anstieg der Triglyzeride und der Cholesterinwerte führen. In weiterer Folge können sie zu einem erhöhten Risiko von Atherosklerose beitragen. Außerdem besteht bei einer hohen Zufuhr an Fetten das Risiko an Adipositas und Fettstoffwechselstörungen zu erkranken.

Einfach ungesättigte Fettsäuren

Kommen in relativ großen Mengen in pflanzlichen Ölen vor wie z.B. dem Olivenöl

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren

sind lebensnotwendig (=essentiell), da der Körper sie nicht selbst bilden kann und müssen daher mit der Nahrung aufgenommen werden. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren beeinflussen die Zellfunktion, die Gehirnentwicklung und Entzündungsprozesse. Zu dieser Gruppe gehören die Omega-6-Fettsäuren z.B. in Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Sojaöl stark vertreten sowie die Omega-3-Fettsäuren, die in fettreichen Fischen wie z.B. Lachs, Makrele und Hering, aber auch in Walnüssen stark vertreten sind.

Omega-3-Fettsäuren haben eine schützende Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem und beeinflussen das Blutcholesterin positiv. Sie wirken blutdrucksenkend, entzündungshemmend und verbessern die Fließeigenschaft des Blutes.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*