Coconut and coconut oil on wooden table

Ernährungsmythos Kokosöl – Superfood?

Veröffentlicht von

Kokosöl erfährt in der Gesundheitsbranche einen wahren Hype! Aber wie gesund ist Kokosöl denn wirklich?

Die Befürworter von Kokosöl gehen davon aus, dass die Laurinsäure die 44% in raffiniertem Kokosöl enthalten ist, einen positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel hat. Der Effekt ist derzeit aber nicht ausreichend erforscht.

Jedoch enthält Kokosöl zu 85,7% gesättigte Fettsäuren. Diese wirken sich nachweislich ungünstig auf den Cholesterinspiegel im Blut aus!

Beim Abnehmen soll ebenfalls der hohe Anteil an Laurinsäure bzw. der hohe Anteil an mittelkettigen Fettsäuren helfen. Diese sollen um einen bis zu 10% geringeren Energiegehalt haben als langkettige Fettsäuren. Auch hier fehlen noch die ausreichenden Belege über qualifizierte Studien.

Fazit: Kokosöl ist für eine tropische Note in der Küche gut geeignet, jedoch gilt weiterhin die Empfehlung Fette und Öle zu verwenden, die einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren haben. Besonders gut ist hierfür das Rapsöl geeignet!

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*